Sonnenstrom für Frankenthal

Stadtwerke investieren über 1 Mio. EUR in Photovoltaikanlagen

 

Die Stadtwerke Frankenthal stehen für faire Preise, persönliche Beratung und eine sichere Versorgung mit Energie, Wasser und Wärme. Und das soll auch zukünftig so bleiben. Trotzdem wollen wir auch neue Wege om der Stromerzeugung gehen. Ein aktuelles Beispiel ist das Engagement im Bereich Photovoltaik: in den letzten beiden Jahren haben wir 1,2 Mio. EUR in den Bau von Photovoltaik-Anlagen investiert.

 

Bereits im Jahr 2009 wurde eine Solaranlage auf dem Verwaltungsgebäude installiert. Diese erste Anlage hatte unser Kooperationspartner in Sachen Ökostrom realisiert. Ganz konkret gesprochen:  Jeder Naturstromkunde zahlt einen fixen Aufpreis je Kilowattstunde Strom, den er verbraucht. Dieses Geld fließt in einen "Fördertopf", aus dem in der Region neue regenerative Energieanlagen - z.B. Photovoltaik - gebaut werden.

 

Im Folgejahr gingen wir einen Schritt weiter:

eigene Anlagen sollten entstehen und die Stadt Frankenthal damit einen aktiven Beitrag zum Ausbau ökologischer Energieerzeugung leisten.

 

So entstanden in den vergangenen Monaten mehrere große Anlagen, die in einem Jahr mit durchschnittlich vielen Sonnenstunden ca. 200.000 Kilowattstunden Naturstrom produzieren. Um diese Zahl greifbarer zu machen: diese Menge entspricht dem Jahresverbrauch von etwa 70 Frankenthaler Haushalten (Annahme: 2-3-Personen, Jahresverbrauch: 3.000 kWh). Und: Im Gegensatz zur konventionellen Stromerzeugung werden jährlich 120.000 kg klimaschädliches CO2 vermieden.  

  • Schriftgröße:
  • A
  • A
  • A
Suche   Suchen

Kundenservice


Kundenzentrum
Wormser Straße 111
67227 Frankenthal (Pfalz)

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr

Unser Service-Kontakt

Tel. (06233) 602-0
Fax. (06233) 602-115
info(at)stw-frankenthal.de 

Technischer Notdienst


Allgemeine Störungen

(06233) 602-444

Gasnotruf

(06233) 602-222