Menü

Zeit für was Neues!

Jetzt Stadtwerke Jubiläums-Aktion "Erdgasanschluss#160" nutzen und auf Erdgas umstellen

Bis 2045 soll Deutschland klimaneutral sein. Dazu plant die Bundesregierung, den Ausbau der erneuerbaren Energien zu beschleunigen und die Wärmewende voranzutreiben. Auch vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine ist es wichtiger denn je, sich von Energieimporten aus Russland unabhängig zu machen. Die Heizung der Zukunft soll Wärme klimafreundlich erzeugen. Welche Bedeutung hat vor diesem Hintergrund zukünftig die Gasheizung in Deutschland?

Warum gerade jetzt eine Aktion für Erdgas Hausanschlüsse?

In diesem Jahr feiern wir das 160-jährige Bestehen der Stadtwerke Frankenthal. Was 1862 mit einer gasbetriebenen Straßenbeleuchtung begann, hat sich bis heute zu einem modernen Energiedienstleistungsunternehmen entwickelt. Das Erdgasnetz war und ist bis heute eine wichtige Sparte unseres Unternehmens. Etwa die Hälfte aller Haushalte in Deutschland heizen mit Erdgas und profitieren von einem verlässlichen und relativ preisstabilen Energieträger. Darauf setzen auch Modernisierer: 7 von 10 neu installierten Heizungen werden mit Erdgas betrieben. 

Der Krieg in der Ukraine hat uns vor Augen geführt, wie wichtig es ist, unabhängig von russischem Gas zu werden. Die Bundesregierung arbeitet mit Hochdruck an alternativen Bezugsquellen und forciert die Energiewende. Wir sind uns sicher: Auch auf dem Weg ins Zeitalter der Erneuerbaren Energien wird Erdgas, der emissionsärmste unter den fossilen Energieträgern, als Brückentechnologie eine wichtige Rolle spielen. Und auch darüber hinaus eignet sich unser Netz zum zukünftigen Transport von „grünem“ Gas. 

Davon soll jeder profitieren: In unserer Jubiläumsaktion „Erdgasanschluss#160“ können sich alle Haushalte in unserem Netzgebiet, die bislang nicht mit Erdgas heizen, kostengünstig an unser Erdgasnetz anschließen. 

Wie sehen die Konditionen der Jubiläumsaktion „Erdgasanschluss#160“ konkret aus?

Aktionszeitraum Mai 2022 bis Dezember 2023 

Gashausanschluss für 160,- €

Anlässlich unseres 160-jährigen Firmenjubiläums erhalten Umsteller (z.B. Öl auf Erdgas-Brennwert-Technik) einen Gashausanschluss für nur 160,- € brutto (regulärer Preis: 1.428,- €) – bestehend aus Netzeinbindung, Einbindung der Kundenanlage, Leitungsverlegung im privaten Bereich egal wie weit wenn bereits Erdgasleitungen in der Straße liegen, inkl. Erst-Inbetriebsetzung der Messeinrichtung. Der Gaszähler muss bis spätestens 31.12.2023 eingebaut werden. Der Rabatt gilt für sämtliche Netzkunden der Stadtwerke Frankenthal. 

30% Grundpreisrabatt Erdgas Sondervertrag 

Umsteller, die unseren Erdgas Sondervertrag in Ökoqualität abschließen, erhalten in den ersten beiden Vertragsjahren 30% Rabatt auf den Grundpreis. Der Sondervertrag muss spätestens vier Wochen nach dem Einbau des Gaszählers unterschieben sein. 

1. Finanzierungsrate im Rundum-Sorglos-Contracting geschenkt 

Unser Contracting bietet ein Rundum-Sorglos-Paket (inklusive Finanzierung) für Ihre neue Heizungsanlage. Unsere Fachleute planen auf Ihren Wunsch hin kompetent und unabhängig die optimale Anlage und kümmern sich um Lieferung, Montage, Instandhaltung und Betriebsstörungen. Haben Sie bereits Angebote vorliegen? Lassen Sie uns gemeinsam darüber schauen. Wir stellen Ihnen ein Rundum-Sorglos-Paket zusammen. In unserer Jubiläums-Aktion erstatten wir Ihnen die erste Contracting-Monats-Rate (bis maximal 200,- Euro). 

Wie lange dauert der Anschluss an das Erdgasnetz?

Nachdem Sie den Erdgas-Hausanschluss über unser Online-Formular hier auf dieser Seite beantragt haben, stimmen wir mit Ihnen einen Termin bei Ihnen zu Hause ab, um die Baumaßnahme besser planen zu können. Anschließend werden von uns die erforderlichen Genehmigungen (z.B. Absperrungen etc.) eingeholt. Wenn alle Formalitäten erledigt sind, beginnen wir mit dem Bau des Hausanschlusses. Alles in allem gehen wir von einem Zeitraum von circa 8 Wochen ab Eingang Ihres Antrages bis zur Fertigstellung des Anschlusses aus. 

Was passiert, wenn keine Gaslieferungen aus Russland mehr nach Deutschland kommen?

Unstrittig ist, dass Deutschland dann vor der großen Herausforderung stünde, eine Gasmangellage abzuwenden. Rund 50% der deutschen Haushalte nutzen Erdgas, um ihren Wärmebedarf zu decken. Diese Bedeutung ist der Bundesregierung bewusst. Darum wird gerade intensiv daran gearbeitet, Alternativen zu russischem Gas zu finden und die Gasversorgung zu sichern. Die deutsche Gaswirtschaft verfügt über ein breites Instrumentarium zur Gewährleistung einer stabilen Versorgung. Gasspeicher sind hierbei ein Instrument, aber nicht das einzige. Deutschland ist Teil eines europäischen Erdgas-Versorgungsystems, in dem sich die EU-Staaten im Bedarfsfall gegenseitig unterstützen. Gerade Haushalte und soziale Einrichtungen wie Krankhäuser sind bei einer Gasmangellage besonders geschützt. 

Werden Heizungsalternativen, allen voran die Wärmepumpe, die Gasheizung verdrängen?

Für Neubauten ist die Wärmepumpe häufig eine gute Wahl. Wichtig für einen wirtschaftlichen Einsatz von Wärmepumpen ist, dass das Gebäude gut gedämmt ist und mit einem geringen Wärmebedarf auskommt. Wärmepumpen arbeiten mit niedrigen Vorlauftemperaturen und sind daher besonders für den Betrieb von Flächenheizungen, also Fußboden- oder Wandheizungen, geeignet. 

 

Ältere Gebäude mit konventionellen Heizkörpern, die derzeit knapp zwei Drittel des Bestands in Deutschland ausmachen, sind für den Einsatz von Wärmepumpen dagegen nicht oder nur eingeschränkt geeignet. Für Bestandsimmobilien ist die Gasheizung also häufig die bessere und kostengünstigere Wahl. Erdgas ist der sauberste unter den fossilen Brennstoffen – darum spart die Umstellung von Öl auf Erdgas bereits deutlich CO2 ein – trotzdem müssen auch hier die Emissionen weiter reduziert werden. Darum verfolgt die Bundesregierung den Plan, ab 2024 möglichst jede neu eingebaute Heizung zu 65% mit erneuerbaren Energien zu betreiben. Wenn man die Gasheizung mit einer Solarthermieanlage kombiniert, hat man eine umweltfreundliche und effiziente Heizung mit hohem Wirkungsgrad. Klar ist: Auch in den nächsten Jahren wird Erdgas einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung in Deutschland leisten (Koalitionsvertrag der Bundesregierung).  

Ist die Gasheizung auch übermorgen noch eine gute Wahl?

Gas ist ein Multitalent: Gasbasierte Heizsysteme lassen sich sowohl mit konventionellem Erdgas als auch mit Biomethan und Wasserstoff betreiben. Die Beimischung klimaneutraler Gase in das Gasverteilnetz ist bereits heute gängige Praxis und wird in der Zukunft massiv ausgebaut werden.

Die großen Heizungsbauer arbeiten an neuen gasbasierten Heiztechnologien, die komplett mit CO2-neutralem Wasserstoff betrieben werden können. Kurzum: Gasheizungen bleiben auch für die Zukunft eine sichere und wirtschaftlich sinnvolle Investition.

Der klimafreundliche Energieträger – Erdgas ist der emissionsärmste fossile Energieträger mit den geringsten spezifischen CO2-Emissionen – wird sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten Schritt für Schritt zum klimaneutralen Gas aus nachhaltigen Quellen wandeln. Und das, ohne dass dabei auf die bewährten Qualitäten Effizienz, Komfort und Sicherheit verzichtet werden muss!

Wird der Umbau der Versorgung auf klimaneutrale Gase nicht sehr teuer?

Die gute Nachricht ist, dass die bestehenden Verteilnetze und Anlagen auch für klimaneutrale Gase geeignet sind. Die Infrastruktur für die Speicherung, Verteilung und Kundenbelieferung kann also weiter genutzt werden. Der Wasserstoff und/oder das Biomethan wird dem heutigen Erdgas einfach beigemischt und im bestehenden Gasnetz transportiert. Das hat Vorteile nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Volkswirtschaft und die Kundinnen und Kunden.

Ich bin unsicher, ob eine Erdgasheizung das Richtige für mich ist. Was kann ich tun?

Wir verstehen, dass (gerade in diesen Zeiten) eine solche Entscheidung schwierig zu treffen ist. Gerne beraten wir Sie hierzu. Eine persönliche Beratung bei Ihnen zu Hause für 139,- Euro ist jederzeit möglich. Bitte füllen Sie hierzu das Kontaktformular auf dieser Seite aus. Wir nehmen dann gerne Kontakt zu Ihnen auf. 

Wie kann ich an der Jubiläums-Aktion „Erdgashausanschluss#160“ teilnehmen?

Füllen Sie hierzu das Interessenten-Kontaktformular auf dieser Seite aus. Je mehr Informationen Sie uns im Vorfeld zukommen lassen, desto besser können wir Ihren Anschluss an unser Gasnetz einplanen. 

 

Eine neue Erdgas-Brennwert-Heizung ist eine kluge, sichere und nachhaltige Investition in Ihr Zuhause.

Wir konnten Sie von einer Umstellung auf den Energieträger Erdgas überzeugen? Dann füllen Sie bitte ganz unverbindlich unser Teilnahmeformular aus und teilen uns Ihr Interesse an unserer Jubiläums-Aktion “Erdgasanschluss#160” mit. Wir melden uns bei Ihnen! 

Seite drucken