Menü

Mehrsparten-Hauseinführung

Sobald mindestens zwei Versorgungsanschlüsse (z.B. Strom und Wasser) durch uns erstellt werden, setzen wir standardmäßig eine Mehrsparten-Hauseinführung ein. Es kommen abhängig vom Bauvorhaben zwei Varianten zum Einsatz: Dabei ist zwischen Mehrsparten-Hauseinführungen mit und ohne Keller zu unterscheiden. 

Mehrsparten-Hauseinführung mit Keller

Bei einem Neubau mit Kellergeschoss montieren wir die Mehrsparten-Hauseinführung immer im Zuge der Netzanschluss-Verlegung. Hierzu nehmen wir eine Kernlochbohrung (200mm Ø) durch die Kelleraußenwand vor. An dieser Stelle montieren wir die Mehrsparteneinführung. Sollten Sie spezielle Abdichtungen an Ihrer Kelleraußenwand vornehmen, informieren Sie uns bitte rechtzeitig. So können wir eventuell vorab ein Futterrohr für die spätere Hauseinführung einsetzen. Dieses Futterrohr können Sie - nach Terminabsprache - selbst abholen oder durch Ihre Baufirma abholen lassen.

Ihr Ansprechpartner

Kai Altz
Tel (06233) 602-150
 kai.altz(at)tw-frankenthal.de

Wichtige Informationen finden Sie übrigens auch in der Einbauanleitung (PDF, 2.1 MB)

Mehrsparten-Hauseinführung ohne Keller

Quelle: Broschüre "Mehrsparten-Hauseinführungen für Häuser ohne Keller", Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V.

Bei Neubauten ohne Kellergeschoss füllen Sie uns bitte das Formular "Mehrsparten-Hauseinführung" aus. Danach kann ein Abholtermin für das Modul vereinbart werden. Die (Vor-)Montage übernimmt Ihre Baufirma. Nach Abnahme und Einmessung durch unser Team kann dann die Bodenplatte gegossen werden.

Hier finden Sie die entsprechende Einbauanleitung (PDF, 2,1 MB).

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen